Rechtliches 
Heimatverein Thalkirchdorf

Die Kinderplattler


  Kinderplattler

Bereits 1968, bei einem Bergfest auf der Schwandalpe, trat deine Schüler Volkstanzgruppe in Thaler Tracht auf. Für diese Gruppe waren 24 neue Trachten angeschafft worden. Laut einem Artikel im Allgäuer Anzeigeblatt vom Juli ´68 war es ein reizender Anblick, diese jüngsten des Vereins in dieser schmucken Tracht tanzen zu sehen“. Die Leitung der Gruppe hatte Herr Oberlehrer Schneider. Die Schulzusammenlegung 1970 brachte den Verlust der Schüler-Volkstanzgruppe mit sich. Oberlehrer Schneider sagte hierzu, die Mitglieder dieser Gruppe besuchten jetzt die Schule in Oberstaufen und seien ihm somit entglitten.

Nachdem bereits 1971 von Michael Grimm beabsichtigt wurde eine Kinder Schuhplattlergruppe auszubilden, wurde dieses Vorhaben 1972 in die Tat umgesetzt. Ihr erster Auftritt war im Sommer 1972 in der Tenne in Wiedemannsdorf. Die Tracht der Kleinen war eine Allgäuer Gebirgstracht. Als Belohnung für den gelungenen Auftritt fuhren sie nach Schongau in den „Märchenwald“.

Im Laufe der Jahre wurde die Gruppe mit viel Engagement von Heidi Bickhart, Agnes Richter, Rosi Schmeiser und Andrea Häusler betreut. Das Einstudieren der Plattler wurde zunächst weiter von Michael Grimm erledigt. Nach und nach übernahmen die jüngeren Mitwirkenden der großen Plattler die Aufgebe, den Kleinen die Plattler beizubringen.

Ende der 80´er Jahre wurden alle Mädchentrachten erneuert. Dabei wurden statt grünen Miedern schwarze angefertigt. Diese wurden von Elisabeth Heinle und Rosi Schmeiser in Handarbeit unentgeltlich genäht.

Nach einer einjährigen Pause ließen Annegret Spähnle und Heike Kühnlein im Jahre 2002 die Gruppe neu aufleben. Mit Unterstützung von Uli Grimm und Florian Berg wurde den Buben das Schuhplatteln beigebracht. Nachdem Heike aufgehört hat die Kinderplattler zu betreuen und zu leiten, kam Sabine Barnsteiner zur Unterstützung von Annegret Spähnle. Zur Zeit besteht die Kinderplattlergruppe aus etwa 9 Paaren. Auf dem Programm stehen die Plattler: „Drei lederne Strümpf“ und „Illertaler“, ein reiner Bubenplattler der „Strohschneider“ und ein Mädchentanz, die „Kreuzpolka“.

Jeweils am Saisonende werden alle Kinder mit einem Ausflug belohnt. Damals wie heute erleben unsere Kleinen schöne attraktive Ausflüge, z. B. in den Europapark Rust, ins „Sealife“ nach Konstanz oder 2005 der Ausflug zum Skyline-Park nach Bad Wörishofen.


Heimatverein Thalkirchdorf e. V.