Rechtliches 
Heimatverein Thalkirchdorf

Plattler


  Plattler

Nach mündlicher Überlieferung gibt es im Thal schon seit Mitte der zwanziger Jahre eine Schuhplattlergruppe. Im Gründungsjahr 1956 waren es fünf Paare.

Dem rührigen Heimatvereinsvorstand Georg Schädler ist es zu verdanken, dass die Plattlergruppe in den folgenden Jahren zu mehreren besonderen Anlässen eingeladen wurde.

Gleich im Herbst 1957 fuhr die Plattlergruppe bis nach Caltanisetta auf Sizilien und trat dort bei einem Volksfest auf. Bei diesem Fest lernten sie die „Sprugger Buam“ aus Innsbruck kennen und es entstand eine langjährige Freundschaft. Im Laufe der Jahre fanden gegenseitige Besuche und Auftritte statt. Aus dieser Zeit stammt auch der Schellenplattler, den sie den „Sprugger Buam“ abgeschaut haben.

Im Oktober 1956 folgte die Einladung vom Turnverein Honnef zu einem Sportfest bei dem sie von Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer ein Gastgeschenk erhielten. Sie bedankten sich bei ihm mit der Aufführung des Schellenplattlers.

In den darauffolgenden Jahren wurde die Plattlergruppe zu verschiedenen Festen eingeladen. Sie begeisterten die Zuschauer 1958 in Berlin bei der Int. Funkaustellung und im gleichen Jahr bei der Weltausstellung in Brüssel.

Außerdem kamen Einladungen nach Zürich, Belgien, Worms, Ramstein bei Kaiserslautern, Groß Biberau bei Darmstadt, Bürgenstock am Vierwaldstädter See, Buddisholz in der Schweiz, Abu Dhabi und Bremen.

Seit 1990 waren die Plattler schon öfters bei der Landjugend Herxheim zu verschiedenen Jubiläumsveranstaltungen eingeladen und die Herxheimer kommen regelmäßig zum Thaler Viehscheid.

Durch unsere Volkstanzgruppe, die schon längere Zeit mit der Trachtengruppe Andelsbuch in Verbindung stand, entstand nun 1980 auch ein reger Kontakt zwischen den Plattlern und den Andelsbuchern. Es wurden Plattler und Tänze ausgetauscht und bis heute finden gegenseitige Auftritte bei den Heimatabenden statt.

Zurzeit besteht die Plattlergruppe aus sieben Paaren, die den „Holzhacker“, den „Bänkler“ und den „Schellenplattler“ sowie den „Kronentanz“ und einige „Fehla-Plattler, wie z.B. den „Dennebergler“ aufführen.

Michael Grimm war von 1952 Vorplattler und übergab diesen Posten 1985 an Franz-Josef Heinle, der ihn bis heute ausübt. Die Thaler Plattler treten bei den Heimatabenden im Thaler Festsaal, sowie bei vielen örtlichen Festen auf.


Heimatverein Thalkirchdorf e. V.