Rechtliches 
Heimatverein Thalkirchdorf

Thaler Tracht

Thaler Tracht


Frauentracht

Die heutige Thaler Tracht wurde 1953 nach alten Vorlagen erneuert. Sie wird mit langen oder wadenlangen Röcken, in den Farben rostrot, grün, blau oder schwarz getragen. Der Rock ist in der Taille gestiftet und am Saum mit einer Besenlitze versehen. Für das Mieder verwendet man, einen in der Handweberei Hense in Thalkirchdorf handgewobenen, schwarzen Wollstoff mit eingewobenen Goldfäden. Es wird vorne mit einem Hakenverschluss geschlossen und am Rücken befindet sich eine goldene Stickerei. Die Bluse ist hochgeschlossen mit einem Stehkragen und hat handgestiftelte ¾ lange Ärmel. Bei den Schürzen sind die Farben unterschiedlich goldbunt gemustert und sie werden mit Bändern vorne gebunden. Dazu werden weiße Strümpfe und schwarze Trachtenschuhe angezogen. Bei besonderen Anlässen wird ein schwarzes Häubchen getragen, das golden bestickt und mit goldiger Spitze und schwarzen Samtbändern verziert ist. Dazu trägt man auch eine schwarze Tuchjacke die an der vorderen Kante mit einer goldenen Wellenlinie verziert ist.


Männertracht

Die Männer tragen rostrote Tuchleible mit silbernen Kugelknöpfen und ein weißes Trachtenhemd. Dazu gehört eine schwarze Stoffbundhose, die mit goldenen Stickereien am Latz und seitlich vom Knie versehen ist. Es werden wollweiße Strümpfe und schwarze Haferlschuhe dazu getragen. Die schlichte braune Tuchjacke ist an der vorderen Kante und am Kragen mit einer goldenen Wellenlinie bestickt. Es kann dazu auch ein schwarzer Hut mit wollweißer Kordel getragen werden.


Heimatverein Thalkirchdorf e. V.